meerkampf.watt?

die besonderen kämpfe der menschen am deich

item1

Sie betrachten das Watt der norddeutschen Elbmündung als kreative Spielwiese: Die Macher der “Wattolümpiade“. Vordergründig geht es um die sinnliche Lust am Schlick, um sportähnliche Wettkämpfe bei Ebbe und um die eigenwillige Gedankenwelt der “Watt-Psychologie“. Dahinter geht es mit dem Künstler Jens Rusch als Hauptfigur um Spendengelder für Beratungsstellen der Krebsgesellschaft, um das Niemals-Aufgeben und um eine von Ebbe und Flut geprägte Haltung zum Leben.

Das amphibische Watt und die Deichlandschaft bilden die Kulisse, vor der sich “Wattikan“ und “Wattleten“ austoben. Sie stampfen ein Spektakel aus dem Deich, das trotz seines ernsten Hintergrunds nicht ganz von dieser Welt zu sein scheint.


 

meerkampf.watt?

what an ocean struggle

item4

The organizers of the ‘Mud Flats Olympics’ regard the mud flats at the german North Sea as a creative playground. At the first sight it is all about the sensual desire for mud, athletic competitions when the tide is out and the unconventional thoughts of `mud flats psychology`. With the artist Jens Rusch as the main character, it additionally confronts a never-give-up attitude and the matters of cancer and donations for counselling centres.

With an approach to life influenced by ebb and flow, the organizers and the athletes create a spectacle that seems to be out of this world despite its serious background.